Orpheus BannerExchange
Orpheus BannerExchange

Musik Werbenetz - www.musica.at

Musik
Noten & mehr

Hier ein Neuling , hallo


Musiksoftware Forum » Musiksoftware Allgemein » Ältere Beiträge 10 » Hier ein Neuling , hallo
« Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

maxmax
Veröffentlicht am Dienstag, 20. Mai 2003 - 18:37 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Ich hoffe hier kann mich jemand beraten
Also ich möchte gern wieder anfangen am Computer Musik zu machen.
Meine Hardware : 2000XP+,512 MB DDR 333 MHZ,Plattenspeicher ohne Ende,Soundblaster
Audigy 2.
Was kann ich mit der Hardware anfangen ? Ich dachte daran mit einem
MIdI Keyboard Klänge einzuspielen und diese dann in einer Art
Sequenzer zu verarbeiten .
Ich bin TOTAL unwissend was MIDI und Musik am PC bedeutet.
Ich kenne da nur den Musikmaker(und sogar damit hab ich es geschafft
einige heftige sachen zu machen )
Früher hab ich mit nem Amiga und Noisemaker,Promaker usw
gearbeitet . Wir hatten damals auch nen Digitizer.
Ich hoffe auf Hilfe .
MfG
max
Welche Programme sind dafür am besten ?
Brauche ich weitere Hardware ?
Wenn ja welche?
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

wemmyproject
Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Mai 2003 - 05:12 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

servus
also programme:
reason ,
cubase sx od.vst od.5.0,
rebirth,
fruityloops,
vst instrumente, alles beim guten fachhandel!!!!!
Hardware:
audio-interface mit asio 2.0 treibern(rme digi,edirol ua20 hat auch midi;m-audio usw.
viel spass beim stöbern
werner
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

shopgirl
Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Mai 2003 - 07:04 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

verschreckt doch denn armen nicht so - so gibt der ja erstmal tausende an euro aus ...

mein software vorschlag: cubase (www.steinberg.de), dazu halion (von steinberg), zwei/drei VST instrumente von www.NativeInstruments.com
(battery,fm7, pro52 oder 53, oder B4 - abhaengig was du machen willst)
zur hardware: hardware ist ****-teuer. fang langsam und klein an und investiere in ein Paar gute aktiv - abhoerboxen (z.B Genelec) und/oder einen guten Kopfhoerer (z.B. Sennheiser).
(gebraucht tuts auch a anfang)>eBay
in sum, kostet das alles eine gute stange geld;
deswegen schau dir auf alle faelle die verschiedenen software-demos an die man bei den firmen bekommt und entscheide dich dann erst was dir wirklich gefaellt und dem entspricht was du machen willst.
however, mein letzter tip. ein paar gute buecher zu den verschieden software-programmen helfen einem sehr schnell sich gut einzuarbeiten und sehr gute ergebnisse zu erziehlen, auch mit geringeren mitteln.

viele gruesse, shihoban
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

halion
Veröffentlicht am Mittwoch, 04. Juni 2003 - 16:39 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Ich habe auch auf dem Amiga (oktalzser) gearbeitet später dann der Atari st.Cubase

Dann mit Logic aber jetzt mit Cubase SX.

Also zum bearbeiten von Sampels

z. B. Wavelab von Steinberg, da gibt es auch Lite Versionen oder auch ältere 2.0 oder 3.0 die sind nicht zu teuer.
Wavelab hat auch viele Effekte und man kann sehr viele dazu laden.VST Instruments.

auf jeden Fall Cubase VST 24/32 oder Sx wegen den Softwaresamplern Halion 1.0/2.0, weil dann kann man alles einladen Akai/Halionformat u.s.w. und andere Formate und sehr gut mit tausenden von Instrumenten arbeiten und diese austauschen.
Auf die Soundkarte aber achten, da die Latenzzeit wichtig ist, sonst gibt es Verzögerung beim Einspielen der Vst-Instruments. zu Empfehlen ist da Midiman Audiophone 24/96 u.a.dann hast du keinen Stress.

Da kannst du alles abmischen und bearbeiten.

Das alles oben genannte gibt es gebraucht und so muss sich niemand ruinieren-die Soundkarte gibt es auch bei E-Bay.