Musik Werbenetz - www.musica.at

Re: Tonartenerkennung bei Midi-Files


www.musica.at Musiksoftware-Forum Musik Shareware/Freeware

Orpheus BannerExchange
Orpheus BannerExchange

Geschrieben von Harald Schollmeyer (von: p3E9C32E3.dip.t-dialin.net) on Dezember 19, 2000 at 11:28:00 (IP: 62.156.50.227)

Als Antwort auf : Tonartenerkennung bei Midi-Files geschrieben von Jan König on Dezember 18, 2000 at 16:52:43:

Hallo Jan,

> Mit welchem Programm kann man bei Midi-Files die Tonart sicher erkennen lassen?

Unter der Voraussetzung, daß das MIDI-File überhaupt eine Tonart hat, gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Es gibt das Meta-Tag 0x59 "Key Signature" in MIDI-Files. Darin sind Art und Anzahl der Vorzeichen kodiert.
Diese Angabe kann ausgelesen und ausgewertet werden. So arbeiten verschiedene Notensatzprogramme
beim Transkribieren, vermutlich arbeitet auch das Programm http://www2.iicm.edu/midikey.zip so.
Diese Angabe ist in keiner Weise an die anderen Daten gekoppelt, sie kann also völlig falsch sein.
Sie stimmt nur, wenn der Produzent des MIDI-Files sie sinnvoll gesetzt hat.

2. Das Programm http://www2.iicm.edu/midchord.zip versucht, aus einem MIDI-File die klingenden
Akkorde herauszufinden. Die gefundene Akkordfolge kann man dann selbst auf eine Grundtonart
zurückführen. Auch Programme wie Finale können Akkordsymbole zu existierenden Noten hinzufügen.
Das ist der aussichtsreichere Weg, da man damit auch Tonartwechsel erkennt und als Grundlage
die Noten-Daten verwendet werden.

Schreib' doch mal, was du damit vorhast.

Viel Erfolg,
Harald



Antworten:

Orpheus Musikverzeichnis ]     [ Musiksoftware / CD-ROMs ] [ Musik Domains