VivaldiStudio Musiksoftware
zum Noten lernen, schreiben, bearbeiten, abspielen, ausdrucken...

Musik Werbenetz - www.musica.at
Vivaldi PlayAlong Vivaldi Plus Vivaldi Gold Vivaldi Scan Viva Score Noten Herunterladen
Vivaldi Home Funktionen / Übersicht Download Bestellen Kontakt Impressum
VivaScore - Noten für: Querflöte Gitarre Klavier Chor

MIDI Eingabe

Mit Vivaldi können Sie musikalische Daten über ein angeschlossenes MIDI-Keyboard eingeben. Sie können entweder in Echtzeit (Echtzeitaufnahme), oder unter Vorgabe eines Notenwertes und anschließender Angabe der Tonhöhe mit dem Keyboard (Einzelschrittaufnahme) aufnehmen. Wählen Sie einen der beiden Aufnahmemodi über das Dialogfenster Aufnahmeeinrichtung im Menü MIDI.
Siehe auch Quickstart "Wie man MIDI-Aufnahmen macht" im Menü "Hilfe" > "Vivaldi Quickstarts".

Musica.at
Alles rund um die Musik


Musictime 4
Musictime 4
Noten schreiben, bearbeiten, drucken...
MusicTime Handbuch

CD-Shop
Musik CDs online bestellen...


Klaviernoten
Noten für Klavier und Keyboard


DJ UltraMixer
DJ-Software

Mixing-Software für DJs


Poster
Musikposter -Plakate -Kunstdrucke


Sibelius First
Sibelius Software

Musiknoten schreiben...


MusikVideo
Videoclips und MP3-Musik kostenlos!


Karaoke + Noten
Karaoke Playback CDs mit Songbook!


Musik Inserate
Kostenlose Musik-Kleinanzeigen


Encore Notation
Encore Notation zum Schreiben von Noten

Neue Version Encore 5


Musiksoftware
Große Auswahl an Musikprogrammen


Musiklehre
Online Noten lernen


Midifiles
MIDI-Dateien zum download


Karaoke CDs
Karaoke Playback CDs - Alle Hits!


MP3 Download
kostenlos und legal!

Vivaldi
für die Keyboardaufnahme vorbereiten
Um Vivaldi für die Aufnahme von Noten über ein angeschlossenes MIDI-Keyboard vorzubereiten, öffnen Sie zunächst das Dialogfenster Aufnahmeeinrichtung im Menü MIDI. Das Dialogfenster ist in drei Unterdialogfenster eingeteilt.
VivaldiStudio Musiksoftware zum Noten schreiben
Echtzeitaufnahme: Wenn Sie diese Aufnahmevariante wählen, werden bei der Aufnahme sowohl die gewählte Quantisierung als auch die Einstellungen für den Metronomklick berücksichtigt.
Einzelschrittaufnahme: Diese Aufnahmevariante deaktiviert die Quantisierung und den Metronomklick.
Eingang der MIDI-Daten: Bevor Sie weitere Auswahlen vornehmen, geben Sie in diesem Fenster an, an welcher MIDI-Schnittstelle die Daten empfangen werden. Klicken Sie rechts neben Eingang der MIDI-Daten, um das Dialogfenster "Anschluß wählen" aufzurufen. Wählen Sie die gewünschte MIDI-Schnittstelle aus.
Für Mac Anwender: Ist Ihr Keyboard im Fenster Anschluß wählen nicht aufgelistet, vergewissern Sie sich, daß das OMS Studio Setup Ihr Keyboard enthält, und daß in der Konfiguration des Studio-Setups Ihr Keyboard mit dem Alias Ihrer MIDI-Schnittstelle durch einen schwarzen Pfeil auf der linken Seite (MIDI IN) verbunden ist. In diesem Beispiel werden drei Geräte mit der Schnittstelle Studio 4 verbunden; die Schnittstelle Studio 4 wiederum ist mit der Druckerschnittstelle verbunden. Proteus/2 ist ein Soundmodul, angeschlossen als Ausgang (MIDI OUT) (aktivierter Pfeil nach rechts), SC-88 ist ein weiteres Soundmodul als Ausgang, D-50 ist ein Keyboard, angeschlossen als Eingang (MIDI IN - aktivierter Pfeil nach links). Um die Pfeile für die Verbindungsmodi (MIDI IN / OUT) zu aktivieren bzw. deaktivieren, klicken Sie einfach direkt auf die Pfeile. Geräte, die mit einem nach links zeigenden Pfeil (MIDI IN) verbunden sind, erscheinen im Dialogfenster Anschluß wählen; die mit einem nach rechts zeigenden Pfeil verbunden sind, können über den Mischer als Schnittstelle angewählt werden.
Für Mac Anwender: Nachdem Sie Veränderungen im Studio Setup vorgenommen haben, denken Sie bitte daran, die Änderungen zu sichern. Um die Einstellungen für Vivaldi zu gewinnen, muß Vivaldi neu gestartet werden; schließen und öffnen Sie also ggf. das Programm.
Nachdem Sie die MIDI-Schnittstelle für den MIDI-Eingang korrekt eingerichtet haben, müssen Sie nun den MIDI-Kanal wählen, auf dem die musikalischen Informationen aufgenommen werden sollen. Sie können dies mit dem PopUp-Menü MIDI-Kanal tun.
Vergewissern Sie sich, daß das angeschlossene Keyboard MIDI-Signale auf den im PopUp-Menü "MIDI-Kanal" gewählten Kanal sendet.
Mit den Feldern Echtzeitaufnahme und Einzelschrittaufnahme können Sie zwischen zwei Aufnahmemodi wählen.
Echtzeitaufnahme Mit der Echtzeitaufnahme können Sie in Vivaldi Live-Einspielungen über ein Keyboard oder über ein anderes MIDI-Instrument vornehmen. Mit dieser Funktion erkennt und nimmt Vivaldi alle MIDI-Daten, die über das Keyboard (oder ähnliche MIDI-Ausrüstung) produziert werden, auf und überträgt sie durch die vordefinierte Schnittstelle und MIDI-Kanal. Der Anwender muß bei dieser Eingabemethode unbedingt im Menü MIDI, Aufnahmeeinrichtung das Quantisierungsniveau definieren. Denn, da genau wie beim MIDI-Import, auch die Live-Einspielung der Noten höchst ungenau ist (s. Quantisierung), reorganisiert Vivaldi die Daten auf der Basis des von Ihnen eingestellen Quantisierungsfaktors. Der Anwender muß die richtige Balance zwischen dem Quantisierungsniveau und der Einspielgenauigkeit finden. Je nach Musik und je nach Spielfertigkeit empfehlen wir, vor der Echtzeitaufnahme das Tempo zu reduzieren, um die Live-Einspielung mit einem mäßigeren Tempo genauer durchführen zu können. Nach dem Einspielen kann das Tempo selbstverständlich wieder zurückgesetzt werden. Um die Transkriptionsgenauigkeit von Vivaldi zu testen, stellen Sie Sechzehntel als Quantisierungsniveau und Sechzig als Tempo ein.
Klick
Um die rhythmische Genauigkeit Ihres Spiels zu verbessern, kann Vivaldi während der Aufnahme des Stückes im Echtzeitmodus einen Metronomklick aktivieren. Sie können dies über das Unterdialogfenster "Klick" im Dialogfenster "Playalong Aufnahmeeinrichtung" tun. Das ist das gleiche Fenster, das die Einstellungen für den Metronomklick während der MIDI-Wiedergabe enthält (Siehe Menü Ansicht, Playalong Palette).
Dort können Sie auch entscheiden über welche Anschlußstelle der Klick übertragen werden soll (also welche Vorrichtung den Klick durchführt), und letzlich zu welchem MIDI-Kanal der Klick übertragen werden soll. Des weiteren stehen sieben Zahlenfelder zur Verfügung, in denen Sie die MIDI-Tonhöhe (von 0 bis 127), Lautstärke (von 0 bis 127) und Dauer des Klicks (der sechzigste Teil einer Viertelnote) für den ersten Klick im Takt (Taktschlag), und für die anderen Klicks (Schlag) einstellen können, sowie eine Anzahl von leeren Takten, die, bevor die Echtzeitaufnahme beginnt, heruntergezählt werden (Vortakte). Standardmäßig wird der Klick über Kanal 10 wiedergegeben (General MIDI kompatible Vorrichtungen nutzen Kanal 10 für die Schlagzeug-Spur). Durch Ändern des MIDI-Tonhöheparameters der Taktschläge und der ersten Schläge, können Sie die entsprechenden Klangfarben ändern, da verschiedene MIDI-Tonhöhen auf Kanal 10 (nur mit General MIDI-Klangerzeugern) mit unterschiedlichen Schlagzeugklängen korrespondieren. Wenn Sie allerdings ein MIDI kompatibles Gerät verwenden möchten, das nicht General MIDI ist, können Sie jeden beliebigen MIDI-Kanal benutzen, und eventuell die Klangfarben für die Schläge auf dem MIDI-Gerät ändern.
Wir empfehlen nicht QuickTime als Schnittstelle zu wählen, da QuickTime in Kombination mit externen MIDI-Geräten (Tastaturen oder Soundmodule) Synchronisationsprobleme verursacht (der Klick wäre zu spät).
Trennpunkt Wenn Sie mit der Echtzeitaufnahme Noten in zwei verschidene Zeilen einsetzen möchten, können Sie eine Note als Trennpunkt zwischen den Händen wählen. Der Trennpunkt bestimmt ab welcher Note die einzelnen Töne in die obere, bzw. in die untere Notenzeile geschrieben werden. Um die Funktion zu aktivieren, klicken Sie auf die Auswahlbox Trennpunkt Aufnahmeinstellungen, Unterdialog Trennpunkt. Im Textfeld können Sie eine Note als Trennpunkt wählen, indem Sie eine Nummer in dem Feld rechts hinzufügen. 60 entspricht dem mittleren C (C4), jede Einheit entspricht einem Halbton: 59 = H, 60 = mittleres C, 61 = Cis, usw. Zum Beispiel, wenn Sie 60 eintippen, wird jede Note, die tiefer als C4 ist, in der Zeile der linken Hand notiert.
Wenn Sie aufnehmen, werden manchmal unterschiedliche Noten simultan in der gleichen Stimme aufgenommen. Mit dem PopUp-Menü "Stimmen" können Sie diese trennen und die neue Stimme einer markierten Stimme in der Zeile zuordnen.
VivaldiStudio Musiksoftware zum Noten schreiben
Die Paletten Audio,
Zähler,
Abspielen und
Punch
in-out
Funktion
Nachdem Sie im Menü "Aufnahmeeinrichtungen" die gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, wählen Sie im Mischpult die Zeile Ihrer Partitur aus, in die die Noten geschrieben werden sollen. Öffnen Sie das Mischpult und klicken Sie in die Spalte "Rec", so daß im Rec-Feld der gewünschten Zeile ein roter Punkt erscheint; diese Zeile wird nun bei der Aufnahme mit Noten versehen. Je Aufnahme können Sie nur eine Zeile beschreiben. Wenn Sie Doppelzeilen aufnehmen möchten (z. B. Klavierzeilen), versehen Sie zunächst im Mischer die Zeile mit einem roten Punkt und klicken dann mit Hilfe des Pfeilwerkzeugs auf die gewünschte Zeile (linke Hand oder rechte Hand). Einfache Zeilen müssen lediglich mit einem roten Punkt im Mischpult versehen werden. Vivaldi setzt die Noten in die Zeile und setzt sie auch in die in der Werkzeugleiste aktivierte Stimme. Ferner können Sie mit der Wahl verschiedener Stimmen mehrere polyphone Melodieführungen in einer Zeile unterbringen.
Durch Klicken auf Rec in der Palette Audio wird die Aufnahme aktiviert.
VivaldiStudio Musiksoftware zum Noten schreiben
In der Palette Audio können Sie den Takt und den Schlag einstellen wo die Aufnahme anfangen soll (Start Rec oder Punch In), sowie Takt und Schlag des Endpunktes (Stop Rec oder Punch out). Auf diese Weise können Sie in bestimmten vordefinierten Takten und Schlägen aufnehmen, um nicht die folgenden Takte, für den Fall, daß diese bereits korrekt aufgenommen worden sind, zu beeinflussen. Dis gibt Ihnen auch die Möglichkeit neue Noten mitten in ein Stück, ohne die existierenden Teile zu ändern, einzufügen. Die Start Rec und Stop Rec Werte können mit den Pfeilen der Palette Audio verändert werden. Das An-Aus Feld für die Klicks schaltet den Klick aus, ohne daß Sie das Dialogfenster "Aufnahmeeinrichtungen" öffnen müssen.

Mit Vivaldi, können Sie jede beliebige Stimme oder Zeile aufnehmen und gleichzeitig die vorher geschriebene oder aufgenommene Musik in der Wiedergabe anhören. Stellen Sie sicher, daß im Mischpult das An-Feld aktiv ist (grüner Punkt). Um die Wiedergabe der Zeilen zu unterdrücken, klicken Sie auf den grünen Punkt, so daß dieser verschwindet; die Zeile wird nun nicht abgespielt. Wenn alle Einstellungen richtig vorgenommen wurden, zeigt Vivaldi am Ende der Aufnahme die eingespielten Noten auf der gewählten Zeile an.

Einzelschrittaufnahme Mit der Einzelschritteingabe können Sie über ein angeschlossenes Keyboard Noten eingeben unter vorheriger Vorgabe der Notenlänge. Mit Hilfe dieser Eingabemethode können Sie Noten und Akkorde mittels eines Keyboards eingeben, müssen sich jedoch nicht an einen Metronomklick oder rhythmische Vorgaben halten.
Um die Einzelschritteingabe zu aktivieren, wählen Sie zunächst Einzelschritteingabe im Dialogfenster Aufnahmeeinrichtung des Menüs MIDI aus. Nehmen Sie nun die MIDI-Kanal und -Portbelegung vor, wie im Kapitel Echtzeitaufnahme beschrieben wird. Anschließend öffnen Sie das Mischpult und wählen die Zeile aus, in der die Noten eingefügt werden sollen, indem Sie sie mit einem roten Punkt in der Rec-Spalte versehen. In der Palette Audio wählen Sie den Start- und Endpunkt der Aufnahme. Nun klicken Sie in der Palette Noten die gewünschte Notendauer an (z. B. Achtelnote) und spielen mehrere Töne auf dem MIDI-Keyboard. Unabhängig, wie lange Sie die Keyboardtasten gedrückt halten, die gespielten Noten werden in Form von Achtelnoten in der Notenzeile plaziert. Selbstverständlich können Sie jederzeit den Notenwert ändern, indem Sie entweder einen anderen Notenwert in der Palette Noten auswählen, oder - eine sehr viel schnellerer Methode - indem Sie die Tastenkombinationen über die Computertastatur (s. Tastenkombinationen) wählen.
Wie bei der Echtzeitaufnahme müssen Sie bei Multizeilen zunächst im Mischpult die Zeile in der Rec-Spalte mit einem Punkt versehen und anschließend den Cursor mit Hilfe der Pfeiltaste in die mit Noten zu versehende Zeile plazieren. Auch die Kombination polyphoner Stimmen funktioniert auf gleicher Weise wie bei der Echtzeitaufnahme.
Encore Notation - neue Version 5
Professionelles Notendruckprogramm mit sehr umfangreichen Funktionen schon ab € 99,-
MusicTime Deluxe 4
Noten schreiben, bearbeiten, drucken...  
für Windows & Mac ab € 59,-
Sibelius First
Notensatz: Einfach und schnell
inkl. Notenscanprogramm nur € 129,-

Notationsoftware.de


1. Teil "Ein Dokument erstellen" (Neues Dokument, Notenzeile, Dokument, Seiten hinzufügen)
2. Teil "Menüs":
        Das Menü Datei (Neu, Öffnen, Partitur herunterladen, Partitur scannen, Import VivaldiScan, Speichern, Speichern unter, Export, Import MIDI,Seite einrichten, Drucken, Das Dialogfenster Voreinstellungen)
        Das Menü Bearbeiten (Rückgängig / Wiederherstellen, Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Löschen)
        Das Menü Ansicht (Die Paletten, Lupe, Werkzeugleiste, Werkzeugleiste einrichten, Ränder, Stimmenfarben, Anzeigen - Verbergen, Auswahl Anzeigen - Verbergen, Zurück zur Partitur, Zurück zum Mischpult, Geöffnete Dokumente)
        Das Menü Partitur (Seiteneinrichtung, Zeileneinrichtung, Seiten hinzufügen, Takte hinzufügen, Zeilen hinzufügen, Seiten löschen, Takte löschen, Zeilen löschen, Tempo, Taktmaß, Lautstärke, Tonart, Taktnummern, Taktstriche, Endungen, Codaphrasen, Wiederholungszeichen, Stimmen, Auswahl Taktmaß, Auswahl Tempo, Auswahl Abstände, Auswahl Instrumentennamen, Zentrierung - Zeilen, Zentrierung - Systeme, Takte pro System, Systeme pro Seite)
        Das Menü Noten (Haltebögen, Xtolen, Noten verbalken, Ausrichtung, Automatische Verbalkung, Automatische Ausrichtung, Geneigte Balken, Auswahl automat. Verbalkung, Auswahl Untergruppierung, Auswahl Notenkopf / Verbalkung, Notenkopf, Auswahl Note - Haltebögen, Auswahl Xtolen, Auswahl Vorzeichen, Notenhälse, Vorzeichen, Auswahl Vorschlagsnote, Dauern ändern, Artikulationszeichen setzen, Transponieren)
        Das Menü Werkzeuge (Anfasser, Anfasser verbergen, Einzelzeilenauszug, Gehe zu Seite, Schriftartentabelle)
        Das Menü MIDI (Mischpult, Programmwechsel, Panik, Aufnahme Einstellung, Noten Wiedergabe)
3. Teil "MIDI"
        Importieren und Exportieren von MIDI Dateien (Was sind MIDI-Dateien?, Quantisierung, Import MIDI, Export MIDI)
        MIDI Eingabe (Vivaldi für die Keyboardaufnahme vorbereiten, Echtzeitaufnahme, Klick, Trennpunkt, Die Paletten Audio, Zähler, Abspielen und Punch in-out - Funktion, Einzelschritteingabe)
4. Teil "Sonstiges"
        Die Werkzeugleiste (Elemente hinzufügen, Elemente löschen, Tastenkombinationen, Die Schriftarten (Fonts) Scarlatti, Pergolesi und OpusFrets, Liste aller Funktionen, Problemlösungen)
5. Teil "Power Editing Handbuch"
        Standardeinstellungen und Formatierung der Partitur (Seitenränder, Einrücken des ersten Systems, Größe der Zeilen, Abstand zwischen Einzelzeilen, Abstand innerhalb der Doppelzeilen, Xtolen, Mischpult)
        Schreiben der Partitur und Einfügen von Texten (Nützliche Hinweise zum Einfügen von Noten, Appoggiaturas und Acciaccaturas, Tremolos, Auftakt, Bindebögen, Stil und Größe des Texts, Liedtexte einsetzen, Basso Continuo, Gitarrengriffbilder)
        Endbearbeitung der Partitur (1. Ausrichtung Takt, 2. Ausrichtung Noten, 3. Besondere Fälle der Ausrichtung, 4. Tips bezüglich des Neigungswinkels der Verbalkungen)
        Einzelzeilenauszug (Einzelne Zeilen aus einer Partitur extrahieren)
        Mit VivaldiScan gescannte Partituren (Handhabung der mit VivaldiScan gescannten Partituren)
Verschiedene Tipps (Tastenkombinationen, Zeilenübergreifendes Verbalken einer einzelnen Achtelnote, Zeilenübergreifendes Verbalken von Xtolen, Takt mit Änderung der Tonart, Verbalkungen die Taktstriche überschneiden, Vorzeichen mit verbundenen Noten)

VivaldiStudio Software - Produkte der Vivaldi Studio / Digital Music Solutions, Via Filippino Lippi, 7 I-20131 Milano, Italia
Windows and Windows XP are registered Trademarks of the Microsoft Cooperation -     Alle Angaben sind Angaben des Herstellers - vorbehaltlich Druckfehler
Website © Copyright 2003/2012 by Musiksoftware Kaiser-Kaplaner, A-9184 St.Jakob im Rosental Fax: +43 (0) 1 2533033 8989 - Alle Rechte vorbehalten! - AGB

Klick here for TopMusic Sites!

Musiklinks: Orpheus TopMusic Musica Sibelius Encore MusicTime Komponisten Musiklehre Maestro Music Software Musiksoftware