Urlaub in Malaysien

Fr. 21. und Sa. 22. September 2001  

Man könnte meinen, Malaysien werde von Malaien bewohnt und sei daher ein islamisches Land. Aber die Malaien machen nur rund 50% der Gesamtbevölkerung aus, die Chinesen ein Drittel und die Inder den Rest. So gibt es für jede Bevölkerungsgruppe eine eigene Schule und eigene Tempel. Die Moscheen sind schmucklos, die indischen und chinesischen Tempel farbenfroh und reich verziert. Man muss die Schuhe vor dem Betreten ausziehen, fotografieren ist überall erlaubt.

Buchtipp:
KulturSchlüssel Malaysia und Singapur. Andere Länder entdecken und verstehen
KulturSchlüssel Malaysia.
Andere Länder entdecken und verstehen

 

Holländisches Fort
Das holländische Fort wurde im 17. Jhd. errichtet, um den Zinnhandel zu schützen. Schon bald wurde es von Einheimischen zerstört, später aus den Resten wieder aufgebaut. Es befindet sich an der südlichsten Spitze der Insel.
 
Kinder spielen überall am Straßenrand
Kinder spielen überall am Straßenrand
 
Chinesen säubern die Fische
Die Chinesen halbieren und putzen die Fische und legen sie auf große Gitter, wo sie in der Sonne trocknen
 
Fische trocknen auf den Gittern
Sie werden sowohl hier verkauft als auch verpackt und nach Hongkong und Singapur verschickt
 
Indischer Tempel
Der Indische Tempel
 
Kobra
Kobra aus Bronze
Tempelfigur
Tempelfigur
 
Sitarspielende Göttin
Sitarspielerin
Tempelfiguren
Die linke Figur ist Ganesh, der Gott der Weisheit
 
buntgekleidete Inderinnen
Bunt gekleidete Inderinnen
Moschee
Moschee
 
Moschee
Golden glänzen die Kuppeln in der Sonne
Kuppel einer Moschee
Chinesentempel
Der chinesische Tempel "Fu Lin Kung"
 
Tempel "Fu Lin Kung"
Von hier aus sieht man das Meer
Tempelanlage
Kleinere und größere Teiche liegen
zwischen den einzelnen Bauwerken
Tempeleingang

Chinesentempel

Tempelfigur aus Stein
Tempelfigur

Tempelfigur

Chinesische Mauer
Rund um die Anlage ist die Chinesische Mauer im Miniformat
nachgebaut worden
Brücke über dem Teich
Von den Brücken hat man einen besseren Ausblick
Karpfenteich
Koikarpfen
Große ( bis 70 cm ) Koikarpfen schwimmen in den Teichen. Dazwischen sind aber unglaublich große (ca. 2 m, ohne Übertreibung) Fische zu sehen
Riesenfisch
Der Größenvergleich zu den Fischen im Hintergrund läßt erahnen, wie riesig sie sind
Riesenfisch
Vier davon haben wir gleichzeitig gesehen. Johannes hat mit der Videokamera fast eine dreiviertel Stunde gefilmt, bis brauchbare Aufnahmen gelungen waren.
Fähre zur Insel Pangkor
Viele Fähren verbinden die Insel mit dem Festland
 
Der Kapitän
Der Kapitän
Echsenportrait
Verschiedene Echsen sonnen sich auf den
Hecken rund um den Swimmingpool
 
Echse
Echsenportrait
Sie sind genauso neugierig wie wir
 
Makakke
Makakken haben ein beeindruckendes Gebiss
 
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang ...
 
Sonnenuntergang
... am Strand!

Startseite         Sonntag, 23. Sept. 2001

Urlaub im Pan Pacific Resort, Pangkor Island Malaysien

Reiseführer und Bücher über Malaysien  |   Lastminute: "Tipp der Woche"

Urlaubseite Index...


Tauchen.ws - die Topliste der besten Tauchseiten

Aktuelle Restplatz-Angebote

© Copyright aller Fotos / Bilder by Kaiser-Kaplaner - Alle Rechte vorbehalten!

created by Kaiser-Kaplaner
www.musica.at