Musik Werbenetz - www.musica.at

Wo ist St.Jakob i.R. ?
(St. Jakob im Rosental, St. Jakob i. Ros., St. Jakob / Rosental)

In Österreich: St. Jakob im Rosental Kärnten Österreich musica.at

orpheus.at

orpheus.de

  in Kärnten: St. Jakob im Rosental Kärnten musiklehre.at

sibelius.at

im Rosental:
(zwischen Villach und Klagenfurt)
Sankt Jakob im Rosental Kaernten
anton.dj

oetzi.dj

vivaldi.cc

komponisten.at

musiklexikon.at

Urlaub in Kärnten

Bad Bleiberg Innerkrems Velden
Bad Eisenkappel Keutschach Prebl (Wolfsberg)
Bad Kleinkirchheim Klagenfurt Radnig (Hermagor-Pressegger See)
Bad St.Leonhard Kötschach Mauthen Rennweg (Am Katschberg)
Berg Im Drautal Krumpendorf Seeboden
Birnbaum (Lesachtal) Lamm St.Egyden
Bodensdorf Landskron St.Gertraud
Döbriach (Millstätter See) Ledenitzen St.Jakob Im Rosental
Drobollach Lendorf St.Kanzian (Klopeiner See)
Egg Am Faaker See Mallnitz St.Lorenzen Im Lesachtal
Faak Am See Maria Wörth (Wörther See) St.Urban
Feldkirchen Millstatt (Millstätter See) St.Veit An Der Glan
Finkenstein Mühldorf (Mölltal) Tröpolach (Hermagor-Pressegger See)
Flattach Oberaichwald Velden
Gmünd Obervellach (Mölltal) Villach
Ossiach Warmbad Villach

Urlaub in Kärnten!

Die Angebote von „Kärnten Family“ wurden für das Jahr 2009 erweitert und bieten nun Urlaubsspaß für Groß und Klein. Speziell die Urlaubswünsche von schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen werden in den neuen Angeboten berücksichtigt - denn Langeweile ist uncool.

„Kärnten Family“: Raus aus der Gameboy-Welt, rein ins Freizeit-Vergnügen.
Das Angebot „Kärnten Family“ gibt es bereits seit zwei Jahren. Aber die Wünsche und die Erlebniswelt des Nachwuchses ändern sich ständig – darum wird auch die Angebotspalette für Familien in Kärnten kontinuierlich erweitert. Mit attraktiven Freizeitangeboten soll neben dem vielfältigen Angebot für die Kleinsten jetzt auch den Kindern von 6 bis 14 Jahren ein Urlaubserlebnis abseits der virtuellen Spielkonsolen-Abenteuer schmackhaft gemacht werden. „Kärnten Family“ bündelt die Attraktionen, die genau auf diese Zielgruppe zugeschnitten sind. Die Angebote reichen von spannenden Raftingtouren bis zum schwindelerregenden Erlebnis im Klettergarten oder einem Ausflug in ein Goldgräberdorf.
„Kärnten Family“ ist eine Kooperation der Kärnten Werbung und der Kärntner Tourismusregionen. Die 44 Mitgliedsbetriebe müssen anspruchsvolle Kriterien erfüllen, die regelmäßig überprüft werden. Neben Smileys und Bären gibt es noch weitere Qualifizierungen, die zeigen, welche Betriebe besonders für die Urlaubsbedürfnisse der 6 bis 14-Jährigen geeignet sind.

Katschberg: Vom High-Tech-Roller bis zur GPS-Schatzsuche.
20 km/h Spitzenleistung und Fahrspaß garantiert: So lässt sich eine Tour mit dem High-Tech-Roller „Segway x2“ beschreiben. Kinder ab zwölf Jahren können auf diese umweltfreundliche Fortbewegungsweise im leichten Gelände und auf Forstwegen den Katschberg erkunden. Zumeist ist dann aber doch die ganze Familie mit dem „unbekannten Fahrobjekt“ unterwegs. Nach fünf Minuten ist das Gerät leicht zu bedienen und trainiert auch die Geschicklichkeit des Fahrers. Die Falkensteiner Hotels bieten einmal pro Woche zweistündige geführte Touren an.
Nicht minder spannend ist eine moderne, elektronische Variante der Schatzsuche: Beim Geocaching am Katschberg wird die Familie mit GPS-Geräten im Handyformat ausgerüstet und bricht gemeinsam zu einer Wanderung mit vielen Überraschungen und Herausforderungen auf. Dabei wird nicht nur die Begeisterung der Kinder für die Berge geweckt, endlich haben alle Familienmitglieder Spaß an der gemeinsamen Zeit in der intakten Kärntner Natur.

Millstätter See: Ritterspiele, ein Piratenschiff und das Haus des Erzählens.
Einen Ausflug in die Zeit von Burgfräulein und edlen Rittern kann man auf der Burg Sommeregg in Seeboden unternehmen. Bei einem richtig zünftigen Rittermahl schlemmt die ganze Familie. Vom 4. bis 16. August kann man bei den Ritterspielen Feuer- und Zaubershows, Ritterturniere, einen mittelalterlichen Markt, Gauklerauftritte und das kleinste Riesenrad der Welt für Kinder bestaunen.
Genauso spannend wie ein Ausflug ins Mittelalter ist eine Schatzsuche mit dem Piratenschiff „Black Pearl“. Jeden Mittwoch segelt sie unter der Totenkopfflagge auf dem Millstätter See. Kapitän Barbossa begleitet seine jungen Piraten auf einer Abenteuerreise zum verschollenen Schatz in der Laggerbucht.
Wer nach so vielen Mittelalter- und Piratenerlebnissen noch abheben möchte, hat die Möglichkeit zum Paragleiten und Drachenfliegen am Millstätter See. Für die ersten Versuche stehen erfahrene Piloten für Tandemsprünge bereit. Mehr Bodenhaftung gibt es im Funpark in Seeboden. Neben einer Halfpipe gibt es hier Beach-Volleyball und ein Inline-Hockeyfeld.
Im Mai 2009 feiert das Sagamundo seinen ersten Geburtstag. Das Haus des Erzählens in Döbrich fasziniert seit seiner Eröffnung die großen und kleinen Besucher gleichermaßen. Denn auf drei Ebenen taucht man hier ins Reich der Sagen und Symbole ein: In der Unterwelt, auf der Erdebene und im Himmelsgarten.

Kärntens Naturarena: Abenteuer Alpen.
Unter dem Motto „Abenteuer Alpen“ stehen 65 Programme, die sich auch hervorragend als Familien-Erlebnis anbieten. Dazu gehört auch die größte Schaukel der Alpen, die auf 70 Meter langen Stahlseilen unter einer der höchsten Brücken des Lesachtals befestigt ist. Mit dem Mega Dive schwingen die Abenteuerhungrigen mit rund 100 km/h über die Baumwipfel hinweg. An seine Grenzen gehen kann man auch beim Acapulcospringen am Weissensee oder im Felsenlabyrinth am Nassfeld. Für die kompetente Anleitung und die Sicherheit sorgen dabei qualitätsgeprüfte, ausgewählte Abenteuer- und Naturerlebnisanbieter-Firmen mit zertifizierter Ausrüstung und Abenteuerspezialisten.
Kärntens Naturarena wird auch besonders von den Mountainbikern geschätzt. Insgesamt ist die Naturarena mit 800 Kilometern markierten Radwegen in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden Kärntens größter Mountainbike-Platz. Am Weissensee steht den Radlern sogar ein „personal bike guide“ zur Verfügung.

Region Villach Warmbad-Faaker See-Ossiacher See: Natur- und Wasserabenteuer.
Besonders vielfältig ist das Angebot in dieser Region: Von der ersten Mountain-Kart-Bahn bis zum Lamatrekking werden hier alle Familienurlaubswünsche wahr. Im Klettergarten Kanzianiberg können Kinder ab 8 Jahren leichtes Klettern und das Abseilen üben.
Wer noch mehr ins Naturabenteuer eintauchen möchte, kann bei der „Natur Agentur“ ein Survival-Abenteuer erleben. Kinder ab 10 Jahren lernen hier die Grundkenntnisse für das Leben mit der Natur.
Am Ossiacher See ist Wasser-Action angesagt. In Schnupperkursen kann man erste Surf-, Segel-, Kite- und Katamaran-Erfahrungen sammeln. Außerdem bietet das Wassersportcamp Tauch- und Kajakkurse an.

NationalparkRegion Hohe Tauern: Vom Goldwaschen bis zum Canyoning.
Das größte Schutzgebiet der Alpen ist ein besonderer Abenteuerspielplatz für die ganze Familie. Goldwaschen im historischen Goldgräberdorf Heiligenbut oder eine Tour mit den Nationalpark-Rangern durch die Natur sind Familienerlebnisse auf höchstem Niveau. Und auch für sportliche Herausforderungen ist gesorgt: Die Bandbreite reicht hier vom Alpinreiten bis zum Rafting im Möllfluss oder dem Canyoning in der Wöllaschlucht.
Das Kletterzentrum im Maltatal gilt als eines der attraktivsten Granit-Klettergebiete Österreichs. Neben den rund 80 Routen in allen Schwierigkeitsgraden ist der neue „Fallbach-Klettersteig“ spektakulär und einmalig. Er führt direkt neben Österreichs höchstem Wasserfall, dem 200 Meter hohen Fallbach, durch die Felswand.

Wörthersee: Vom Zauberwald zum Sportcamp
Direkt am Rauschelesee liegt das Familienparadies Reichenhauser, das seinem Namen mehr als gerecht wird. Denn Familien können hier nicht nur Ponyreiten, sich beim Gokartrennen messen oder Lagerfeuer-Romantik erleben. Außerdem gilt es, einen ca. 10.000 Quadratmeter großen Zauberwald direkt am See zu entdecken: Märchenfiguren, fliegende Hexen, sprechende Bäume, ein Indianerzelt, eine Ritterburg und eine Trapperfestung garantieren hier den Urlaubsspaß für Groß und Klein.
Bestens auf die Bedürfnisse der Familien eingestellt ist auch das Parkhotel Pörtschach am Wörthersee. Während die kleinen Gäste ab drei Jahren im Hotel-Kindergarten „Insel Kunterbunt“ liebevoll betreut werden, gibt es spezielle Sportcamps für die Größeren: Unter der Anleitung von professionellen Sporttrainern kann man Beachvolleyball, Segeln, Wasserski und Wakeborden ausprobieren und erlernen.
Besonders preisgünstig wird ein Familienurlaub an Kärntens bekanntestem See mit der Wörthersee Card. Sie ist kostenlos in rund 140 Betrieben aller Kategorien in der gesamten Wörthersee Region erhältlich. Über 100 Ausflugsziele von Schifffahrten, Bergbahnen, Panoramastrassen über Museen, Tierparks und Erlebnisbäder in ganz Kärnten können entdeckt werden. Mit der Wörthersee Card hat man freien Eintritt in acht Strandbäder der Wörthersee Region (von Montag bis Samstag) und kann an täglich stattfindenden Erlebnisausflügen teilnehmen.

Bad Kleinkirchheim: Nocky Flitzer, Young Rocket Camps und Römerbad.
1.600 Meter Abfahrt - beginnend auf 2.000 Metern Seehöhe -, Jumps, Wellen und drei Kreisel entlang der Strecke: Das ist der Nocky Flitzer, Kärntens einzigartige Alpenachterbahn. Mit Speed geht es mit der Panoramabahn durch idyllische Almwiesen ins Tal. Junge Flitzer dürfen ab 3 Jahre mitfahren, ab 8 Jahren darf man alleine fahren – Nervenkitzel garantiert.
Noch mehr Action findet man in Feld am See in den Young Rocket Camps. Die Sportschule Krainer bietet diese Camps in zwei Varianten an. Zum einen gibt es die Möglichkeit, im Camp ohne Eltern zu übernachten oder alternativ ein Tagescamp im Familienverbund zu erleben. Bei allen Varianten steht stets die professionelle Betreuung im Vordergrund. Neben Segeln, Surfen, Tennis und Biken lernen die Teilnehmer weitere aufregende Trend- und Funsportarten kennen. Nach den sportlichen Aktivitäten ist bei Beachparties und Almhüttenübernachtung für gute Stimmung gesorgt. Angeboten werden die Young Rocket Camps vom 19. Juli bis 29. August 2009.
Wasserspaß und Entspannung stehen hingegen im Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim auf dem Programm. Ausgebildete Kinderbetreuer sorgen dafür, dass im eigens dem Nachwuchs vorbehalten Bereich keine Langeweile aufkommt. In der Erlebnislandschaft Ludus gibt es besondere Animationsprogramme, denn für die Kleinen wird „Wellness“ im Römerbad neu interpretiert.

„Kärnten Family“: Ein großes Angebot – auch für die Kleinsten.
Nicht nur die größeren Geschwister kommen im Kärnten-Familienurlaub voll auf ihre Kosten. Auch für das Wohl und für ein altersgerechtes Angebot für die Kleinsten ist gesorgt. Die Gruppe der Baby- und Kinderhotels hat sich auf ihre Wünsche und Vorlieben spezialisiert: Hier versucht man bereits in der Breiecke den Geschmack der kleinen Urlauber zu treffen. Babybetreuung ab dem siebten Lebenstag bietet beispielsweise Europas erstes Baby- und Kinderhotel in Trebesing im Lieser-/Maltatal an.
Ein Garant für leuchtende Kinderaugen und rundum glückliche Sprösslinge ist der „Urlaub am Bauernhof“, denn das Leben auf dem Bauernhof übt eine geradezu magische Anziehungskraft auf Kinder aus. Die kleinen und großen Tiere dürfen gestreichelt und gefüttert werden, von früh bis spät wird gespielt und die kleinen Gäste genießen eine beinahe unbegrenzte Freiheit.

Kärnten Card: Für Kinder gratis.
Die Kärnten Card macht zahlreiche Familienangebote noch günstiger. Freien Eintritt bzw. freie Fahrt gibt es bei mehr als 100 Ausflugszielen und auch Schifffahrtslinien, Seilbahnen und Panoramastraßen. Darüber hinaus beinhaltet sie Ermäßigungen bei weiteren 50 Bonuspartnern. Das Maskottchen „Kä Ca“ zeigt, welche Ziele besonders familienfreundlich sind. Für Kinder bis sechs Jahren ist die Kärnten Card gratis, Kinder ab sechs Jahren zahlen 15 Euro, Erwachsene 36 Euro. Zahlreiche Beherbergungsbetriebe halten die Kärnten Card für ihre Gäste gratis bereit.

Auf http://www.kaernten-family.at können Sie jetzt unverbindlich Informationsmaterial anfordern.

Im Flug ins Familienvergnügen.
Kärnten kann man aus Deutschland in ca. einer Flugstunde gut erreichen: Z.B. bei Lastminute-Express.de, Expedia können Sie günstig Linienflüge und auch nur Hotel, oder Pauschalreisen buchen.

 

Heiraten in Kärnten!

Sie suchen eine gute Musik für Ihre Hochzeit in Kärnten?
Das Duo "Quiet now" (Sonja Fayes und Gerolf Stolz) bietet ein tolles, abwechslungsreiches, entspannendes aber auch temperamentvolles Programm, welches sich bestens eignet, Ihre Hochzeit musikalisch zu gestalten und Ihre Hochzeitsfeier stimmungsvoll zu begleiten. Das Musikduo Quiet now bietet dazu eine umfangreiches Repertoire aus Evergreens und schwungvollen Gospelsongs bis hin zu bekannten und aktuellen Songs der Popmusik.
Wenn Sie eine größere Band für Ihre Hochzeit wünschen, kann dieses sympathische Duo auch zur Tanzband aufgestockt und als Ensemble "Two Steps" gebucht werden.


Musiksoftware Kaiser-Kaplaner St. Jakob im Rosental Kärnten Österreich

Musiksoftware Multimedia CD-ROMs
Multimedia
CD-ROM

Musiksoftware Musik-Lernprogramme
Lernprg.
Spiele

MIDI-Sequenzer Notenschreibprogramme Musiksoftware
Sequenzer
Notation

Arranger automatiasche Begleitung erstellen Musiksoftware
Arranger
Begleitung

Software für die Audiobearbeitung Musiksoftware
Audio-
Bearbeitung

MIDI-Keyboard - MIDI-Adapterkabel Musiksoftware
MIDI
Keyboard

Musiksoftware Download - Musikporgramme zum Herunterladen
Download
Angebote

Musiklehre
ONLINE
Musik-
Shareware
Komponisten-
Verzeichnis
Orpheus
Musikverzeichnis

Zur Startseite von Musiksoftware Kaiser-Kaplaner St.Jakob i.R.


Musiksoftware Kaiser-Kaplaner - Mühlbach 44, A-9184 St.Jakob/i.R.
Fax: +43 (0) 1 2533033 8989 - - UID: ATU26852901 - www.musica.at