Musiklehre Online

Akustik Kapitel 11h
Temperierte Stimmung

Nach 1700 hat sich die temperierte Stimmung durchgesetzt, bei der die Oktave in exakt 12 gleich große Halbtonschritte aufgeteilt wird. In dieser gleichschwebenden Stimmung ist kein Intervall außer der Oktave wirklich rein, doch die Differenzen sind so gering, daß man die Abweichung nicht merkt.

J. S. Bach nützte die Vorteile dieser neuen Stimmung und schrieb sein "Wohltemperiertes Klavier", eine Sammlung von Präludien und Fugen in allen Dur- und Molltonarten.

Beispiel: reine Stimmung
Die Hörbeispiele der Musiklehre benötigen einen aktuellen Flashplayer!

nächste Seite

Seite drucken... Stichwortverzeichnis

© 1998-2017, Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner


Notenspiel für Windows Kaffeespende