Musik Werbenetz - www.musica.at

Musik
Noten & mehr

Kasetten am PC bearbeiten


Musiksoftware Forum » MP3 - Wave - WMA etc. Konvertierung » Ältere Beiträge 2 » Kasetten am PC bearbeiten
« Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

Babsi
Veröffentlicht am Montag, 01. Oktober 2001 - 13:25 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe.
Ich möchte meine ganzen Hörspielkassetten auf CD brennen als MP3 oder als WAV eigentlich egal.
Ich weiß allerdings nicht wie ich meine Stereoanlage an den PC anschließe.

Ich habe es mal versucht indem ich meinen Kopfhöreranschluß mit meiner Soundkarte verbunden habe, aber ich weiß nicht wie ich dann auf die Kasette zugreife.

Vielleicht kann mir irgendjemand helfen wie ich meine Kasette am PC bearbeiten kann
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

KamikazeHack
Veröffentlicht am Montag, 01. Oktober 2001 - 17:55 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Hi Babsi,
also erstmal ist es so, dass man eigentlich nicht von Kassette auf CD brennt, weil das mit viel Qualitätsverlust zusammenhängt.
Aber machen kann man das natürlich schon.

Erstmal musst du sicherstellen, dass deine Stereoanlage einen AUX-Ausgang hat, der ist meistens hinten an der Anlage und ist ein Cinch-Anschluss. Alternativ kannst du den Kopfhöreranschluss nehmen.
Den musst du dann mit dem MIC (Microfon) Eingangs-Buchse deiner Soundkarte verbinden (Klinke). (Sicherstellen solltest du, dass der BOOST (Vorverstärker) der Soundkarte aus ist. Das kannst du im Lautstärkeregler in Windows regeln.
Dann brauchst du noch ein geeignetes Programm, das die Musik aufnimmt.
[Das hier wird zu lang, wenn ich weitere Einzelheiten erkläre...]

P.S. die Musikdatei, die du dann auf deinem PC hast, ist dann ein Stück => auf der CD dann ein Track. Wenn du mehrere Tracks haben willst musst du sie erst spalten("splitten") und danach wieder umbenennen ("renamen").
Naja, wenn du weitere Fragen hast schreibs einfach rein oder mail mir...

MfG
Kami
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

eBill
Veröffentlicht am Dienstag, 02. Oktober 2001 - 02:11 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

@KamikazeHack:

MC aud CD transferieren bedeutet i. d. R. keinen Qualitätsverlust, es wird mehr oder weniger der Ist-Qualitätsstandard der MC auf CD übertragen. Mit entsprechender Nachbearbeitung ist sogar eine beachtliche Qualitätssteigerung zu erzielen.

AUX-Anschlüsse an einer Stereoanlage sind immer Eingänge - also für Babsis Vorhaben genau die falschen Anschlüsse!

Der Kopfhörerausgang eines Kassetendecks oder einer Stereoanlage ist völlig ungeeignet als Ausgang (zu hoher Pegel, hohes Rauschniveau). Ebenso ist der Mikrofoneingang einer Soundkarte als Eingang völlig ungeeignet (zu empfindlich -> führt zu Übersteuerungen/Verzerrungen, höheres Rauschniveau). Kopfhörerausgang an Mikrofoneingang ist absoluter technischer Humbug!!


@Babsi:
Du musst den Tape-Out- bzw. den Rec(ord)-Out-Ausgang der Stereoanlage über ein Kabel Stereo-Cinch-auf-3,5mm-Stereoklinke mit dem Line-In-Eingang der Soundkarte verbinden.
Weiterhin brauchst Du ein gutes Aufnahmeprogramm bzw. einen Wave-Editor. Meine Empfehlung für den Anfang ist WaveLab Lite (z. B. im Lieferumfang von Steinbergs clean! und mancher Soundkarten). Gut geeignet sind auch GoldWave v4.25 und CoolEdit 2000. Erste Wahl ist natürlich WaveLab 3.0x (plus entsprechende Plugins).
Extrem wichtig ist eine großformatige Aussteuerungsanzeige mit Spitzenwertausgabe. Diesbezüglich ist WaveLab vorbildlich. Übersteuerungen müssen unbedingt vermieden werden, da sonst starke Verzerrungen auftreten!
Du solltest eine komplette MC-Seite in einem Stück aufnehmen und als komplette Seite nachbearbeiten (Entrauschen). Zum Entrauschen bietet sich die Denoiser-Funktion von CoolEdit 2000 an. Dazu von einer Pause zwischen zwei Titeln einen "noise print" entnehmen ("Rauschbeispiel" zwecks Analyse). Anschließend die gesamte MC-Seite komplett entrauschen (ca. 50% einstellen - probieren!) und danach die Titel vereinzeln (Ein-/Ausblenden, Auswählen, Auswahl abspeichern). Der Entrausch-Arbeitsgang hängt von Deinen Qualitätsansprüchen ab. Die einzeln abgespeicherten Waves können nun auf CD gebrannt werden bzw. in MP3s konvertiert werden.
Du kannst Dir auch clean! von Steinberg anschauen - in meinen Augen ist das jedoch "Spielzeug".

Siehe auch meine Antwort zum gleichen Thema etwas weiter unten!

eBill
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

Diarrhöe4Fun
Veröffentlicht am Dienstag, 02. Oktober 2001 - 03:43 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Hi eBill
Zum Glück hast Du Dir die Zeit genommen, dies Babsi zu erklären. Geh mit Dir einig. Ausser dass ich mit clean!2.0 gute Ergebnisse erziele. Mache
viele Aufnahmen ex analoger Ausgänge meiner Grooveboxen (Rm1X, MC 505,D2) damit. CoolEdit2000
überzeugte mich ebenfalls.

Gruss Alain
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

Anonym
Veröffentlicht am Montag, 15. Oktober 2001 - 11:34 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

leute ich kann nur WinRip empfehlen,damit kannst du alles aufnehmen´und das beste es ist kostenelos,wenn du nur wav aufnimmst
___________________
www.mafia.ru
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

Hugo Herz
Veröffentlicht am Montag, 10. Dezember 2001 - 09:03 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Hallo,

ich bin bei der Suche nach einer Antwort auf die gleiche Frage wie Babsi auf dieses Forum gestossen. Mein Problem: Meine Anlage hat keinen Tape-Out- bzw. Rec(ord)-Out-Ausgang. (Ist eine Kompakt Anlage). Ist das mit dem Kopfhörerausgang völlig sinnlos oder ist es einen Versuch wert?
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

Diarrhöe4Fun
Veröffentlicht am Mittwoch, 12. Dezember 2001 - 08:13 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Schau mal ob du bei deiner Kiste nen roten und nen schwarzen Chinch-Stecker findest. des haben sogar die meisten Kompakten. Warscheinlich beschriftet mit pre-out. Wenn nicht, kannst de tatsächlich den Kopfhörerausgang nehmen und bei der Soundkarte den analogen Eingang (Line-in) wählen. Achte darauf, dass du vor dem Einstecken
das Volume an der Anlage völlig zurücknimmst. Willst du nicht viel Geld ausgeben, Clean 1.0 von Steinberg gibts für DM 30.-- die 2.0 oder 3.0
kosten dann das 2 und 3fache. Dieses Brennprogramm ist speziell zum archivieren von Tapes und LPs gedacht. Haben also Entrausch funktionen. Ausserdem hast de ein WaveLabLite dabei (Wave-Editor).
Die Lautstärke der Anlage musst du halt mit pröbeln langsam aufdrehen. Im Waveeditor kannst
de dann mit dem Eingangssignal noch variieren. Mit diesen 2 Reglern musste spielen, bis du den optimalen Punkt (also vor dem Ueberschlag gell...) hast.
Ex Kopfhörerausgang aufzunehmen ist unkonventionell, aber es geht, es ist ein Ausgangssignal. Viele benützen so Ihren Walk- und Discman über einen Verstärker.
Gruss und viel Spass Alain
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

drdental
Veröffentlicht am Montag, 27. Mai 2002 - 13:11 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Hallo,
will auch alte mc´s auf cd brennen. gibt es auch gratissoftware (<10MB), bzw. wo kann ich winrip downloaden?
Vielen Dank im Voraus