Musik Werbenetz - www.musica.at

Musik
Noten & mehr

Cubasis go! audio + midi datei brenne...


Musiksoftware Forum » Sequenzer - Cubase - Cubasis - Logic » Ältere Beiträge » Cubasis go! audio + midi datei brennen
« Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

thomas a
Veröffentlicht am Dienstag, 24. April 2001 - 16:46 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

hallo!

habe mit cubasis go song mit midi +wav "anteilen" erstellt und möchte diesen als wav aufnehmen und brennen, was ich nicht hinbekomme. nehme ich über wave studio(sb64gold) auf erscheint auf aufnahme nur der midi sound des sb midispektrums. was kann ich tun ??????
Top of pagePrevious messageNext messageBottom of page Link to this message

TeacherMC
Veröffentlicht am Dienstag, 24. April 2001 - 18:26 Uhr:   Schnellansicht    IP-Adresse sperren (Nur für Moderatoren)

Wenn Du dein Arrangement fertig hast, musst Du Deine Midi Spuren am besten in separate Audiospuren aufnehmen. Dazu musst Du einfach die Locator an der linken und rechten Grenze des jeweiligen MIDI-Parts positionieren.Danach wählst Du eine neue Audiospur mit einem noch nicht verwendeten Kanal. Jetzt schaltest Du alle Spuren Stumm, bis auf die Midi Spur, die als Audio aufgenommen werden soll. Markiere im Transportfeld (F12) die Schalter PunchIn und Punch Out, damit die Aufnahme am linken Marker beginnt und am rechten Marker endet.
Nun kannst Du "record" anklicken und lässt den ganzen MIDI Part als Audio aufnehmen.
Cubase hat nun ein Audio Part erzeugt, welcher mit dem Midi-Part übereinstimmen sollte.
Kontrolliere das Timing, indem Du einfach den MIDI- und den AUDIO-Part gleichzeitig ablaufen läßt.Einen zeitlichen Verstatz nimmt Dein Ohr normalerweise sofort wahr und in diesem Fall musst Du mit dem Q-Punkt das Timing des AudioParts korrigieren.
Dies tritt in der Regel auf, wenn Du den Multimedia ASIO Treiber verwendest, weil der eine große Latenzzeit hat im Gegensatz zum Origianl ASIO 2.0 Treiber.
Hast Du nun dein ganzes Arrangement als Wavefiles vorliegen, geht es ans abmischen mit den Monitoren.Anschließend kannst Du den Song mit ein paar gezielten Effekten verfeinern.

Um nun eine Stereospur des Gesamtarrangements zu bekommen, gehst Du im Menuepunkt "Audio" auf "Master". Es erscheint der Masterregler mit den Slots für die Mastereffekte.
Unter den Slots befindet sich der Button "Create File"
Bevor Du denn Button wählst, solltest Du den linken und rechten Marker an den Anfang bzw. an das Ende Deines Songs setzen.
Schalte alle MIDI Spuren stumm(optional), indem Du in den Monitoren den Schalter MIDI-Mute wählst.
Wenn Du nun Create File wählst, empfehle ich Dir die Automation, Effekte etc in die Aufnahme zu übernehme.Die Stereo Spur würde ich allerdings nicht ins Cubase übernehmen (Importieren in Audiospur und Audiopool deaktivieren), da man die Stereospur besser mit einem Wave Editor wie Wavelab oder CoolEdit oder so bearbeitet.
Diesen Vorgang nennt man Bouncing. Cubase hat nun ein WaveFile (oder MP3,etc) erzeugt welches man mit jedem Mediaplayer anhören kann.
Allerdings kommt jetzt noch ein entscheidender Arbeitsschritt, das Mastering.
Hast Du mehrere Titel auf einer CD, so müssen die in Punkto Dynamik, Spektrum, Brillanz etc ähnlich sein. Desweiteren versucht man oft den vollen Druck einer BassDrum bei klaren Höhen usw. hinzubekommen.
Diese Arbeitsschritte erfordern etwas Erfahrung, es sei denn, Du verwendest Tools wie Dynasone, Freefilter, usw. welche Dir einige Arbeitsschritte abnehmen können und ein akzeptables Ergebnis erzielen.

Ich weiß daß ist alles viel aufwendiger, wie Du vielleicht gedacht hast, aber der Aufwand lohnt sich.

Viel Spaß beim Audio Tüfteln.

Gruß Nico