Home Ausgewählte Musikbücher präsentiert von www.musica.at

Chor | Gesang | Jazz/Pop | Musiklehre | Gitarre | Keyboard | Klavier | Lexika | Musical | Musik/Computer | MP3 | Musiktherapie | Songs/Lieder | Volksmusik

Die heilende Kraft der klassischen Musik. Eine Entdeckungsreise zu mehr Kreativität und Lebensenergie

Stephanie Merritt
Die heilende Kraft der klassischen Musik.
Eine Entdeckungsreise zu mehr Kreativität und Lebensenergie.

Gebundene Ausgabe - 339 Seiten (1998)
Kösel, Mchn.; ISBN: 3466304539

Online bestellen...

Musik wirkt sich nicht nur auf unser körperliches Wohlbefinden aus, sondern beeinflusst in erstaunlicher Weise auch unser Denken, Fühlen und Handeln. Stephanie Merritt zeigt uns in ihrem Buch anhand zahlreicher Beispiele und Übungen, wie wir diese heilende Kraft für unser tägliches Leben nutzen können.
Gezielt eingesetzt kann uns Musik helfen
Stress zu reduzieren und einen Zustand der Entspannung zu erreichen
unsere Konzentration zu steigern und die Effektivität von Lernprozessen und geistiger Arbeit zu erhöhen
unser eigenes kreatives Potential zu entfalten und die Kreativität unserer Kinder zu fördern.
Auch zu psychischen Prozessen, die dem bewussten Denken nur schwer zugänglich sind, können wir mit Hilfe der Musik Zugang finden, so dass tiefgehende spontane Einsichten möglich werden. Dabei wird die Musik nicht als Hintergrundmusik eingesetzt, sondern sie übernimmt eine führende Rolle, indem sie innere Bilder, Gefühle, Erinnerungen und Wahrnehmungen hervorruft.
Über den Autor
Stephanie Merritt lebt und arbeitet als Psychotherapeutin in San Diego und Del Mar, Kalifornien. Sie ist Direktorin des Southern California Center for Music und Imagery (GIM), lehrt an der Universität von San Diego und leitet auch in Europa und Australien Workshops und Seminare.

Musiktherapie Grundlagen, Formen, Möglichkeiten

Wolfgang Strobel, Gernot Huppmann
Musiktherapie Grundlagen, Formen, Möglichkeiten.

Taschenbuch - 229 Seiten (1997)
Hogrefe Vlg., Kornw.; ISBN: 3801704734

Online bestellen...

Die Neuauflage dieses erfolgreichen Standardwerkes bietet eine umfassende Darstellung sowohl der Entstehung der Musiktherapie als auch ihrer klinisch-therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten.
Die Musik vermag in spezifischer Weise die oft gestörten Bereiche »Emotionalität« und »Intellekt« in Einklang zu bringen und eröffnet von daher Perspektiven auf eine partnerschaftliche Beziehung zwischen Arzt und Patient, die viele der Klippen der Übertragungsproblematik zu umschiffen vermag. Die Musiktherapie bietet die Chance, durch musikalische Interaktion die zwischenmenschliche Kommunikation anzuregen und zum Fundament weiterer einzel- und gruppentherapeutischer Bemühungen zu machen. Hier liegen noch zahlreiche therapeutische Möglichkeiten brach, die auszuschöpfen dieses Werk anregt.

Die hiermit vorliegende wegweisende Untersuchung eignet sich ebenso als Lehrbuch der Musiktherapie, sie vermittelt aber auch mit ihrer gründlichen Darstellung der wissenschaftlichen Voraussetzungen, Formen und Anwendungsbereiche der Musiktherapie vielfältige Anregung zu weiterer Forschung und zur Verwissenschaftlichung »musiktherapeutischer« Praxis.

Lexikon Musiktherapie

Hans-Helmut Decker- Voigt, Paolo J. Knill, Eckhard Weymann
Lexikon Musiktherapie.

Gebundene Ausgabe (1996)
Hogrefe Vlg., Kornw.; ISBN: 3801706362

Online bestellen...

Musiktherapie ist international mittlerweile so konsolidiert, daß eine handlich-lexikalische Übersicht über die vielfältigen Ansätze Musiktherapeutischer Praxis, Forschung und Lehre möglich und nötig wird. Ein interdisziplinäres und internationales Team von Autoren stellt in diesem Lexikon den gegenwärtigen Stand der Musiktherapie dar.
Das Lexikon vermittelt Hintergrundwissen zu den verschiedensten Strömungen im Bereich der Musiktherapie, z.B. zur analytischen Musiktherapie, zur musiktherapeutischen Verhaltensmodifikation, zur anthroposophischen und sonderpädagogischen Musiktherapie sowie zu morphologisch-hermeneutischen Verfahren. Es enthält weiterhin zentrale Begriffe aus dem Bereich musiktherapeutischen Denkens und Handelns in Geschichte und Gegenwart, zu ethnopsychiatrischen Aspekten in der Musiktherapie verschiedener Kulturen, zu esoterischen Traditionen der Musiktherapie sowie schamamistischen Heilriten u.v.m. Schließlich informiert das Lexikon über staatliche und private musik- therapeutische Studiengänge sowie über die "Übergangsgebiete" der Musiktherapie zu Medizin, zu Psychologie, zu Sonder- und Heilpädagogik.
Das Buch richtet sich an Musiktherapeuten, Psychologen, Mediziner, Pädagogen, Sonder- und Heilpädagogen und weitere Gesundheitsberufe sowie Studierende der genannten Bereiche.

Die Heilkraft der Musik. Einführung in die Musiktherapie

Werner Kraus
Die Heilkraft der Musik.
Einführung in die Musiktherapie.

Taschenbuch - 246 Seiten (1998)
Beck, Mchn.; ISBN: 3406420605

Online bestellen...

Kurzbeschreibung
Wie arbeiten Musiktherapeuten? Wird nur Musik gehört? Bei welchen Krankheiten hilft die Musiktherapie? Kann sie zur Selbsterfahrung eingesetzt werden?
Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen bietet dieses von praktizierenden Therapeuten erarbeitete Buch.
Über den Autor
Werner Kraus, geb. 1955, ist nach einem Studium der Kunstgeschichte und Rechtswissenschaften seit 1991 Kulturreferent im Verband der bayerischen Bezirke und engagiert sich im besonderen für die Kulturarbeit mit Kranken und Behinderten. Er gab bei C.H. Beck den Band 'Die Heilkraft des Malens' (²1998) heraus.

Übergänge zwischen Sprache und Musik. Die Wirkungskomponenten der Musiktherapie

Fritz Hegi
Übergänge zwischen Sprache und Musik.
Die Wirkungskomponenten der Musiktherapie.

Taschenbuch - 422 Seiten (1998)
Junfermann, Paderb.; ISBN: 3873873532

Online bestellen...

Sprache, Musik und Therapie in ihren Übergängen - ein Aufbruch ins Zwischenreich der Wörter und Töne. Im kreativen Prozeß vom Gespräch zum Spiel liegt das Geheimnis der Wirkung von Musiktherapie. Was passiert zwischen sprachlichem und musikalischem Kontakt? Wie verwandelt sich verbaler Eindruck in nonverbalen Ausdruck und umkehrt? Wer führt in das mediale Experiment, und welches Wort folgt dem letzten Ton? Wie wird musikalische Sprache übersetzt und wie entsteht daraus Bewußtheit? Kurz: Wann wirkt welche Musik weshalb? Solchen Fragen kann durch eine literarische Verdichtung und durch Kunstgriffe in der Textgestaltung lesenderweise zugehört werden. Die Sprache spielt mit Klängen, die Musik spricht zwischen den Zeilen, und die Bilder erzählen ganze Geschichten.
Über den Autor
Fritz Hegi-Portmann promovierte mit dieser Arbeit zum Dr. rer. sc. mus.; ist Musiktherapeut (SFMT) und Psychotherapeut (SPV), Dozent und Musiker. Er studierte Linguistik, Sozialpädagogik und Psychologie, bildete sich weiter in Musik- und Gestalttherapie, womit er langjährige sozialpsychiatrische und klinische Erfahrungen in ambulanten und stationären Therapieeinrichtungen sammelte. Seit 1980 führt er eine selbständige Praxis für Musiktherapie in Zürich/Schweiz,...

Suche nach weitern Büchern:
  


Noten und Musikbücher im Notengeschäft

CD Online-Shop | Musiksoftware | Musik-Lernprogramme | Musiklehre Online | Professioneller Notensatz
TopMusic | Musikzeitschriften | Klaviernoten  | Chornoten  | Gitarrenoten  | Flötennoten   | Musikbücher


© Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner Alles rund um die Musik www.musica.at - Alle Rechte vorbehalten!