Musik Werbenetz - www.musica.at

„Musikalische Gedanken eines Geigers”

eine Improvisation für Violine Solo in a-Moll

1. Satz: Präludium largamente a-Moll • Tranquillo ma non troppo

Spitzkofel

Durch die herrliche Gegend von Amlach bei Lienz/Osttirol mit den südlichen Dolomiten wurde ich zu dieser Musik motiviert.
Im ersten Bild: Das mächtige Gebirge vom Spitzkofel vom Drausteg aus gesehen mit der dahinfließenden Drau.
Das Tranquillo ma non troppo ist so dargestellt: der Wind treibt seine Spiele in einem reifen Weizenfeld vor dem Amlacher Wald.

Photo: Prof. Aschan



2. Satz: Menuetto grazioso A-Dur
Menuetto grazioso ist ein Vogelkonzert im Amlacher Wald.
 
Ein Wanderer mit seiner Gitarre geht durch den Amlacher Wald. Er wird durch das Glockengeläute der katholischen Kirche motiviert, spielt eingangs das Grundthema mit den vier Takten, gleich darauf pfeift ein Vogel das gleiche Thema nach, gespielt von der Geige im Naturflageolett. Die Pizzikati geben das Springen der Vögel kund. Man hört Kuckucksrufe und das Klopfen des Spechts auf dem hohlen dürren Baum.

Amlacher Wald
Photo: Prof. Aschan

Wieder einige Takte Zwischenspiel mit der Gitarre, dann die Koloraturen der Singvögel im Mittelteil mit den virtuosen Fiorituren in drei bis vier Oktaven einer Geige.
 
3. Satz: Allegro agitato D-Dur • Grave doloroso a-Moll • Trauerlied mit Balalaika-Imitation

Eine Musikgruppe von Kosaken auf Urlaub in Amlach kommt mit Pferd und Wagen durch den Amlacher Wald gefahren. Man hört gleich anfangs im Allegro agitato das Pferdegetrappel im Pizzikato, dann erfolgt der Übergang im Largamente zum Trauerlied in a-Moll. Zuerst spielt die Geige allein und bei der Wiederholung die Imitation einer Balalaika.
 

4. Satz: Choral g-Moll • Maestoso religioso

Choral in g-Moll in der Amlacher Kirche bei der Gedächtnisfeier. Ebenso gespielt wird auch das Trauerlied anläßlich des Gedenkens an die Kosakentragödie am 1. Juni 1945 in der Peggetz bei Lienz/Osttirol.

Kosaken
    

5. Satz: Largamente • Allegro agitato • Largamente

Das Kirchenvolk wird beim Nachhauseweg im Amlacher Wald von einem herannahenden Gewitter überrascht. Wolken ziehen auf, die Blitze zucken und der Sturm setzt ein und dreht die Bäume im Wald. Das Gewitter wird schwächer und das Volk wird durch schöne Melodien im Largamente beruhigt.
Wieder zucken Blitze auf, der Donner grollt und dies leitet dann gleich zum 6. Satz.
 

6. Satz: Finale maestoso • Presto • Largamente

Ein Finale im Presto, der Hagel setzt ein und man hört es in den 16tel Noten prasseln. Nach dem Gewitter im Largamente folgt ein Pizzikato, das Hauptthema mit den Akkorden in der Solovioline, wo die Melodie sich in Halbtönen in tonaler und atonaler Harmonie fortbewegt.
Anschließend ist das Echo des Glockengeläutes von der Amlacher Kirche zu hören, welches allmählich in Septakkorden verklingt. Noch zweimal erklingt das Hauptthema, in der ersten und der fünften Fassung dieses Werkes, und schließt mit einem Pizzikato ab.

Spitzkofel
Photo: Prof. Aschan

 

Damit ist dieses Werk „Musikalische Gedanken eines Geigers" in Wort, Bild und Ton abgeschlossen.

 
zur Startseite

meine musikalische Lebensgeschichte


          

Josef ASCHAN, Komponist

Josef ASCHAN
Geiger und Komponist, wie auch Bearbeiter von
Etüden, eigenen Etüden und Urstudien

 
* 1916     † 2007

9900 Lienz / Osttirol
www.musica.at/Aschan

Eingetragen in: » » » www.komponisten.at




www.musica.at | Orpheus Musikverzeichnis | Sibelius Notensatz | Musiksoftware | Encore & MusicTime | Freeware / Shareware Download
TopMusic| Noten | Musik-Zeitschriften | Kleinanzeigen | Musiklehre | MIDI-Files | Reise-Angebote | Notengeschäft

Created by Kaiser-Kaplaner - www.musica.at, Mühlbach 44 A-9184 St.Jakob im Rosental Fax: +43 1253 3033 8989 UID ATU26852901